Versicherungsmathematik

Unsere Expertise schafft Transparenz und Sicherheit

Welche Rückstellungen gilt es zu bilden? Nach welchen Bewertungsgrundsätzen sind die Verpflichtungen des Unternehmens versicherungsmathematisch richtig zu bewerten? Spiegeln sie die realen Verhältnisse wider?

Welche Belastungen aus Versorgungsverpflichtungen kommen auf das Unternehmen in 5, 10 oder 20 Jahren zu? Welche Risiken lassen sich daraus ableiten, wie sind sie zu bewerten und zu beherrschen?

Betriebliche Versorgungszusagen und Nebenleistungen spielen im Wettbewerb um fähige Mitarbeiter eine bedeutende Rolle. Gleichzeitig sind die finanziellen Auswirkungen, die daraus für das Unternehmen entstehen, keinesfalls unerheblich – zumal sich das Unternehmen meist auf Jahre verpflichtet. Umso wichtiger ist die Zuverlässigkeit aktuarieller Aussagen.

In versicherungsmathematische Berechnungen fließt eine Vielzahl von Annahmen, Wahrscheinlichkeiten, Zahlen und Zukunftstrends ein. Mathematische Formeln und Berechnungsmethoden sind für die Quantifizierung unerlässlich, aber längst nicht alles. Mitentscheidend für die Qualität der Berechnungen sind Sorgfalt, Genauigkeit sowie der Fokus auf die individuellen Verhältnisse – und dies beginnt bereits bei der Datenerhebung. Nur wenn höchste Qualität den Berechnungen und Bewertungen zugrunde liegt, können sie dem Unternehmen die notwendige Sicherheit für die Finanzplanung geben und Überprüfungen durch Steuer- oder Wirtschaftsprüfer standhalten.

Die Analyse der Berechnungsergebnisse erfordert darüber hinaus fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen.

Versicherungsmathematische Berechnungen und Bewertungen zählen zu unseren Kernkompetenzen. Hohe Qualität ist unser Anspruch. Der Erfolg zeigt: Sie macht sich bezahlt.

Ihr Ansprechpartner


Georg Mauch
Fon +49(0)711 585 20-0
Fax +49(0)711 585 20-20
info@kmkoll.de